Versorgung in Ba-Wü nicht mehr gesichert

Lesen und downloaden können alle Nutzer.
Schreibzugang nur für nur Admins, Mods, Vorstand, Landeskoordinatoren, Gruppenleiter
Fran Za
Landeskoordinator
Beiträge: 188
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:19
Wohnort: Hessen

Versorgung in Ba-Wü nicht mehr gesichert

Beitragvon Fran Za » Mi 14. Okt 2015, 19:51

Das ist doch der Wahnsinn: "... Bei rund 3000 Geburten im Jahr und nicht mal 50 Hebammen im Landkreis, die meisten davon sind nur Teilzeit beschäftigt, kann die Versorgung nicht annähernd gesichert sein. [...] Jede siebte Frau in Baden-Württemberg wird nicht mehr von einer Hebamme versorgt, wenn sie nach der Geburt das Krankenhaus verlässt [...] Erste Folgen seien bereits erkennbar: Die Anzahl der Kinder, die wegen Neugeborenengelbsucht wieder im Krankenhaus aufgenommen werden, sei gestiegen genauso wie die Anzahl der Frauen mit nachgeburtlichen Blutungen. ..."
‪#‎sichereGeburt‬ ‪#‎Hebammensterben‬ ‪#‎Elternprotest‬
http://www.swp.de/bietigheim/lokales/lu ... 01,3470717
Landeskoordinatorin Hessen / Bundeskoordinatorin

"Start where you are. Use what you have. Do what you can"

Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron